Home » Das Erstaunen: Eine Überlebensgeschichte by Pierre Draï
Das Erstaunen: Eine Überlebensgeschichte Pierre Draï

Das Erstaunen: Eine Überlebensgeschichte

Pierre Draï

Published March 27th 2013
ISBN :
Kindle Edition
213 pages
Enter the sum

 About the Book 

»Dieser authentische Lebensbericht von Pierre Draï verdient unser ganzes Interesse, unseren ganzen Respekt und unsere ganze Aufmerksamkeit.«Serge KlarsfeldJuli 1943, Boulevard Ney in Paris. Rosine Draï, die seit der Flucht ihres Mannes insMore»Dieser authentische Lebensbericht von Pierre Draï verdient unser ganzes Interesse, unseren ganzen Respekt und unsere ganze Aufmerksamkeit.«Serge KlarsfeldJuli 1943, Boulevard Ney in Paris. Rosine Draï, die seit der Flucht ihres Mannes ins Département Aisne mit ihren sechs Kindern allein lebt, wird mit ihren drei Ältesten bei einer Razzia auf Juden mitgenommen. Vorsichtshalber hatte sie ihre jüngsten Kinder in einer karitativen protestantischen Einrichtung ihres Viertels gelassen. Als ein paar Monate später der Vater, der nichts vom Schicksal seiner Familie weiß, an einem Sonntag zurückkehrt, beobachtet ihn ein besonders eifriger Nachbar. Einige Tage danach verhaften ihn die Deutschen.Der Vater, die Mutter und drei der Geschwister werden in Auschwitz ermordet. Pierre Draï, seine Schwester Nelly und sein Bruder Paul überleben. Aber welche Konsequenzen hat die Rettung für die Kinder? Was geschieht mit den Waisen der Shoah?Pierre, der seit seinem dritten Lebensjahr auf die Rückkehr seiner Eltern wartet, ist im Jahr 1952 ein gestörtes und widerborstiges Kind. Als Mensch »mit einer Kindheit ohne Familie, ohne Persönlichkeit, ohne Liebe« gelingt es ihm, auf einem langen Weg durch Institutionen und Herausforderungen er selbst zu werden: beruflich, innerlich, geistig, politisch und religiös – zwischen seinem Engagement für den Kommunismus und der Bewußtwerdung seines Judentums.Am Ende dieses nüchtern und ehrlich nachgezeichneten Lebensberichts steht das Erstaunen, davongekommen zu sein - sowohl dem Schicksal von Auschwitz als auch den Folgen des Verlassenseins entronnen zu sein.